Presse-Information
PRESSE-INFORMATION
Woran erkenne ich einen Winterreifen? 17. November 2011

Seit dem 4. Dezember 2010 ist in Deutschland die neue StVO-Regelung zur so genannten situativen Winterreifenpflicht in Kraft. Danach gilt, dass Kraftfahrzeuge bei Schnee, Matsch und Eis- oder Reifglätte nur mit Winterreifen gefahren werden dürfen.

Winterreifen sind der Verordnung zufolge mit M+S gekennzeichnete Reifen, bei denen das Profil der Lauffläche und die Struktur so konzipiert sind, dass sie vor allem auf Matsch und frischem oder schmelzendem Schnee bessere Fahreigenschaften gewährleisten als normale Reifen.

Weil Deutschland aber wirtschaftlich global vernetzt ist, gibt es dabei ein kleines Problem. "Von vielen Reifenherstellern werden auch Pkw-, Off Road- und SUV-Reifen hergestellt, bei denen fast alle Profilausführungen - also auch Sommer- und Geländereifen - grundsätzlich mit M+S, M&S oder M.S. gekennzeichnet sind.", erläutert Hans-Jürgen Drechsler, Geschäftsführer des Bundesverbandes Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV e.V., Bonn).

"In der Regel sind diese für den amerikanischen Markt bestimmt. Dort ist das kein Problem, denn in den USA ist gesetzlich geregelt, dass reine Winterreifen neben der M+S-Kennzeichnung das so genannte Schneeflockensymbol tragen müssen, ansonsten zählen sie nicht als Winterreifen.
Kommen diese Reifen aber hier in den Handel, genügen sie trotz M+S-Kennung nicht den in Deutschland geltenden Anforderungen an einen Winterreifen." Das kommt laut Drechsler immer wieder einmal vor und birgt für einen deutschen Käufer, der sie gutgläubig als Winterreifen auf sein Fahrzeug montieren lässt, neben rechtlichen Risiken auch erhebliche Einbußen in punkto Fahrsicherheit.

Wie aber können Autofahrer sicher gehen, "echte" Winterreifen zu kaufen? Dazu gibt Reifenexperte Drechsler folgende Tipps:

  • Natürlich muss ein Pkw-Winterreifen in Deutschland grundsätzlich mit "M+S", "M&S" oder "M.S." gekennzeichnet sein. So verlangt es die Straßenverkehrsordnung. Auch Ganzjahresreifen, die diesen Zusatz tragen, gelten als Winterreifen im Sinne der StVO.
  • Da diese Kennung allein aber nicht immer die Wintereigenschaften garantiert, zeichnen mehr und mehr Hersteller ihre Winterreifen zusätzlich freiwillig mit dem in den USA vorgeschriebenen Schneeflockensymbol aus. Es ist wie die M+S-Kennung in die Reifenflanke einvulkanisiert und signalisiert, dass der Reifen seine Wintereigenschaften in einem Vergleichstest mit einem fest gelegten Referenzreifen auf schneebedeckter Fahrbahn bewiesen hat.

Eine Übersicht der aktuell in Deutschland angebotenen Reifen, die über M+S-Kennung und Schneeflockensymbol verfügen, hat die Branchen-Fachzeitschrift AutoRäderReifen-Gummibereifung kürzlich heraus gegeben. Darin sind jeweils der Reifenhersteller, der Name des Reifens und die möglichen Dimensionen in Zoll aufgeführt.

Zu finden ist die Übersicht im Internet unter dem Link http://www.gummibereifung.de/gb/content/extras/media/schneeflocke.pdf.

  • Auch anhand einer einfachen optischen Prüfung lässt sich feststellen, ob ein Reifen tatsächlich Winterprofil hat: Alle modernen M+S-Reifen weisen in der Regel eine Vielzahl von Lamellen auf der gesamten Lauffläche bis in die Reifenschulter auf. Das sind feine, zickzackförmige Einschnitte in den Profilblöcken, die zahlreiche Griffkanten für Schnee auf der Fahrbahn bilden.
  • Last, but not least: "Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, sollte sich einfach von einem spezialisierten Reifenfachhändler beraten lassen", empfiehlt Drechsler. "Der hat nicht nur das erforderliche Know-how, sondern ist seinen Kunden gegenüber ja auch in der Sachmängelhaftung und wird ihnen sicher keine Mogelpackung verkaufen."

Eine bequeme Suchfunktion nach dem nächst gelegenen Reifenfachhändler finden Interessenten auf der Website www.reifen-kompetenz.de.

Quelle: Bundesverband Reifenhandel und Vulkanisieur-Handwerk.eV http://www.brv-bonn.de/index.php?id=387

Abb.: BRV-Grafik "Woran erkenne ich ein Winterprofil?" aus Datei Abbildung_Winterprofil.pdf

Hinweis: Bilder zum Schneeflockensymbol finden Sie auf www.pro-winterreifen.de unter dem Menüpfad Presse > Pressebilder